Sonntag, 16. Februar 2014

Virtuelles Nähkränzchen # 3

Ich hinke wohl ganz schön hinterher. Aber letzte Woche habe ich etwas aufgeholt. Mittlerweile sind sieben Blöcke blau/gelbe Scraps fertig und an allen 17 Blöcken mit dem Uni-Quadrat fehlen nur noch zwei äußere Reihen. Die sind auch schon bis auf die beiden äußeren Scraps fertig. Wenn ich ein paar Blöcke zusammenlegen kann, mache ich auch Fotos.

Dann fehlen noch die restlichen 11 blau/gelben Blöcke. Anschließend mache ich mir Gedanken über den Rand.

Für die nächste Woche habe ich mir vorgenommen, die 17 Blöcke fertig zu nähen. Dann wird es wohl eng. Der Patchwork- und Handarbeitstag in Dillenburg ist am ersten März Wochenende und am zweiten Wochende Tag der offenen Tür im Nähstübchen.

Aber es kann gut sein, dass ich, wenn mir der Stress zuviel wird, dass ich mich an die Nähmaschine setze und ganz entspannt ein Scrap an den anderen nähe....

... und jetzt muss ich mal schauen, wie weit die anderen Mitnäherinnen sind.

Einen schönen Sonntag noch und

ganz liebe Grüße

von Elli-Maus/Irmgard

Freitag, 24. Januar 2014

Quilt in a Day - Wassergarten

Spendenpakete für die Kellerquilter sind für mich manchmal wie Weihnachten. Die Inhalte sind vielfältig und manchmal finde ich darin Ufos,  dir mir gleich unter den Rollschneider und die Nähmaschine hüpfen.

QF Sonnenblume hat so ein Päckchen geschickt. Einen fertigen Quilt und übrig gebliebene Blöckchen.

Das Paket habe ich wärend die Kartoffeln kochten aufgemacht. Der Stapel Blöckchen hat mich fasziniert. Im Hinterkopf hatte ich noch den Stoffeinkauf farbenfroher Blumenstoffe vom Sonntag bei Rhinetex. Ich habe die Blöckchen noch nicht einmal gezählt (es war ja ein schöner Stapel) und in Gedanken schon mit dem Top angefangen.

Meinen Espresso, den ich sonst nach dem Essen im Wohnzimmer gemütlich mit einer Zeitschrift auf dem Sessel genieße, musste ausfallen. Den habe ich noch in der Küche getrunken. Ich verschwand gleich mit den Blöckchen in meinem Nähzimmer und bis zum Abend waren 3/4 des Tops fertig. Über die Ecklösung musste ich noch eine Nacht schlafen (nachdenken).

Am nächsten Morgen mit neuen Ideen ging es also an die Ecken. Jetzt merkte ich, dass der Stapel Blöckchen und meine zugeschnittenen Quadrate so langsam zur Neige gingen. Aber eine geübte Restequiltnäherin ist da recht großzügig und stückelt hier und da und setzt noch einen oder zwei Farbakzente und dann passt das schon. Fertig ist der Wassergarten!

Hier das Ergebnis: (noch ungebügelt - gerade mal der Nachbarin gegenüber gezeigt, die das Foto gemacht hat)




Es hat Spaß gemacht! Einfach mal im Nähzimmer vom Alltag abschalten und in ein Quiltprojekt eintauchen. Das habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Jetzt hat mich der Alltag wieder .....

Allen einen guten Start ins Wochenende und

liebe Grüße von

Elli-Maus






Sonntag, 19. Januar 2014

Virtuelles Nähkränzchen Irish Chain 2

Sorry, ich bin spät dran. Gestern habe ich noch Streifen für Irish Chain-Wundertüten für die Kellerquilter geschniten. Außerdem hatte ich Übernachtungsbesuch und heute um 5.45 Uhr kam unser "Taxi" nach Andelst. Wir sind jetzt nach 12 Stunden wieder von unserer Shopping-Tour zurück.

Jetzt aber zu meinem Watercolor Irish Chain. Der erste Block 1 ist fertig und ein paar weitere Blöcke 1 weitestgehend vorbereitet. Von den Streifen habe ich leider keine Bilder gemacht. Auf den Fotos sind die schon geschnittenen Teile zu sehen. Eigentlich sollte mein Watercolor in grün, bordeaux und beige entstehen. Zufällig bin ich auf die gelb/blauen Stoffreste gestoßen. Und ein noch größerer Zufall ist, dass ich jetzt bei Pinterest auf einen Blog gestoßen bin, auf dem die gleichen Stofffarben mit der Schnellschneidemethode gezeigt wird.

Bevor ich mit dem Zuschneiden beginne, wird ein "Fahrplan" erstellt:




Hier also mein erster Block 1:



und so sieht es auf der Schneidematte aus. Vorgefertigte Teile für die weiteren Blöcke 1:


die fertigen Scrap-Streifen


Mein Problem ist - wie schon vorher erwähnt, dass ich einen Stoff habe, den ich für zwei verschiedene Stoffschattierungen nehme. So konnte ich nicht die ganzen 9 Streifen aneinandernähen sondern musste etwas aufteilen und einzelne Scraps einfügen.



die vorgefertigten Teile der Scrap-Streifen



die "blau" und "gelb" aufgeteilten Scraps


Der Zuschnitt der Streifen für Block 2 kommt nächste Woche an die Reihe. Ich hoffe, dass ich genug Zeit finde und ein ein paar Blöcke zusammennähen kann.

Jetzt schaue ich mir Eure Ergebnisse an........ Ich bin schon gespannt.

Liebe Grüße

Irmgard

Mittwoch, 15. Januar 2014

Watercolor Irish Chain

Gestern war Nähkurs. Im Moment steht mir nicht der Sinn nach Kleidung nähen. Ich habe mir schon die 1 1/2" Streifen für Block 1 vorgeschnitten und bin damit zum Nähkurs. Ungläubiges Staunen der anderen Näherinnen. Was, und das wird dann nochmal kleingeschnitten? (Ein fertiger Blog besteht aus 81 1" Scraps.)  Die Kursleiterinnen von den beiden Nähkursen, in denen ich nähe  sind der Meinung, dass man in der Zeit, in der man so etwas näht, mehrere Jacken, Kleider und Hosen genäht hätte. Sie dulden es aber, dass ich immer mal wieder mit meinen Patchwork-Ufos komme.

Nach meinem (Fahr-)Plan habe ich also die Streifen aneinander genäht. Ich konnte nicht alle Streifen aneinander nähen, da ich einen Stoff für zwei Stofffarben nehme. Ich muss dann die Scraps entweder als blauen oder gelben Scrap verwenden. Die zusätzliche Arbeit hält sich aber in Grenzen.

So vorgearbeitet habe ich dann die Strerifen in meinem Nähzimmer geschnitten und angefangen zusammen zu nähen. Ich bin ganz gut vorangekommen und als ich die ersten wagrechten Streifen zu einem Block zusammennähen wollte, habe ich einen Fehler entdeckt. Der wird heute behoben und dann kommt das erste Erfolgserlebnis. Anschließend geht es an die Streifen für Block 2.

Es hat richtig gut getan, mal wieder einen Quilt zu planen und anzufangen. Und Watercolor steht schon seit Jahren auf meiner Wunschliste. Bilder und einen Zwischenstand gibt es am Sonntag.

Sonntag, 12. Januar 2014

Watercolor Irish Chain

Ich habe mich für einen Watercolor Irish Chain entschieden. Auf meine Pinterestseite habe ich einen in genau meinen Farben gefunden. Aber wie das so bei den Kellerquilter-Wundertüten ist, muss man das nehmen, was da ist. Auch wenn ich mir meine Wundertüte selbst zusammenstellen kann. Morgen gibt es ein Bild von den Stoffen. Mir juckt es schon mächtig in den Fingern, aber bevor ich mich ins Nähszimmer zum Rollschneider verziehen kann, sind noch ein paar Sachen abzuarbeiten. Ich komme gerade erst von einem Wochenendtrip aus Thüringen. Hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf unseren Urlaub am Rennsteig im Sommer.

Einen schönen Sonntag noch und

Liebe Grüße

Elli-Maus

Dienstag, 7. Januar 2014

Irish Chain im virtuellen Nähkränzchen

Huch, mein letzter Post ist ja aus 2012. Die Fahrt mit der AROSA war einfach himmlisch. Mittlerweile war ich noch einmal mit der Arosa unterwegs - Weihnachtsmärkte Süd von Frankfurt nach Straßburg und zurück. Auf dem Schiff angekommen, habe ich mir vorgenommen, jedes Jahr im Herbst eine Fahrt zu machen. Aufatmen - Durchatmen - Entspannen - Genießen -> Erholung pur!

Über Quiltinchens Blogroll bin ich auf Utilis Post Irish Chain gestoßen. Das hat mich sooooo angemacht! Über Google und Pinterest habe ich mir mal ganz unverbindlich Irish Chain Quilts angesehen. Als ich auf den Watercolor Irish Quilt gestoßen bin, war es um mich geschehen. Obwohl ich schon zwei Projekte Wundertüten für 2014 der Kellerquilter in Planung habe, musste der Irish Chain auch noch auf die Liste. Wer noch unentschlossen ist, hier habe ich noch einige Anregungen.

Ich kann es kaum erwarten, bis ich nächste Woche die ersten 2"-Streifen schneiden kann.....

Liebe Grüße

Irmgard

Freitag, 1. Juni 2012

Corner Trimmer

Ich bin immer auf der Suche, sich das Leben mit Hilfsmitteln leichter zu machen. Gut, auf einige angeschaffte Hilfsmittel kann man gerne wieder verzichten, weil sie das Versprechen nicht gehalten haben. So aber nicht der Corner Trimmer. Den liebe ich, seit ich in einem Workshop von Marti Michell war. Eine wunderbare Frau mit noch wunderbaren Ideen! Was ich von ihr alles in dem Workshop gelernt habe, ist mit Geld gar nicht zu bezahlen.

Jetzt aber wieder zu dem Corner Trimmer: Da ich auch Elli-Rolls liebe und die Art, damit schnelle und schöne Tops zu nähen, faszinierte mich auch der Mysterie bei den Quiltfriends von Gabi Sass. Es war als Resteverwertung gedacht und für mich fand ich eine Möglichkeit, dieses Muster nach einer Elli-Roll zu nähen. Allerdings braucht man dafür noch vier weitere Stoffstreifen. Das Problem, dass nicht alles Stoffe 111 cm breit sind und es keine Abfälle gibt, habe ich mit dem Corner Trimmer gelöst. Sicher, es geht auch ohne, dann hat man an den Ecken immer die Zipfelchen stehen. Aber mit dem Corner Trimmer tut man sich leichter und es wird passgenauer.

Damit Ihr Euch ein Bild von dem Mysterie machen könnt, seht Ihr bei Katja das Ergebnis. Wunderschön! In Gabi Sass Galerie bei den Quiltfriends ist ein Top schöner als das andere. Wem juckt es da nicht in den Finger, seinen eigenen Mysterie unter die Nähmaschine zu legen?

Meine Ideen habe ich gestern mal ausprobiert und die Schritte festgehalten:







Allen eine schöne Zeit und ganz liebe Grüße von

Elli-Maus

Freitag, 13. April 2012

Freitag der 13.

Vorweg: Ich bin nicht abergläubisch. Was es mit der 13 und dem 13. an einem Freitag auf sich hat, ist ausführlich bei Wikipedia beschrieben.

Freitag der 13. in einem Kalender

Noch halb im Schlaf habe ich heute im Weckradio so viele negative Meldungen gehört, dass ich mich schon wunderte, was heute auf der Straße und Schiene so alles los ist. Aha, Freitag der 13. - eine Bestätigung für die, die diesem Tag einer schwarzen Katze aus dem Weg gehen.

Bei meiner morgendlichen Büroarbeit musste ich nochmal an das Datum denken. Gestern noch mit dem Lieferanten gesprochen und vereinbart, dass ich vorweg eine kleine Lieferung der Kam Snaps Zangen bekomme, damit ich die Kunden, die ich für die vorbestellten und bezahlten Zangen auf heute vertröstet hatte, endlich beliefern kann. Das Päckchen kam schon recht früh mit DHL. Meine Freude war groß aber das Päckchen für die Zangen viel zu leicht. Kein Wunder, die Zangen waren ja auch nicht drin. Ein Anruf bei meinem Lieblingssachbearbeiter: Ja, wir hatten doch keine Zangen mehr. Die da waren, haben wir alle an andere Kunden, die vorher bestellt hatten, ausgeliefert. Aber das Schiff ist schon im Hafen, wird nächste Woche ausgeladen und sie können Mitte der 17. KW mit der Lieferung rechnen.  DANKE!!! Aus wiederholtem Frust habe ich gegoogelt, ob ich mir die Zangen nich direkt aus China schicken lassen kann. Leider ohne Erfoflg. Also läuft das Spielchen wieder alle paar Monate nach dem gleichen Schema ab.

Mittlerweile kommt ein Paket vom Stoffgroßhändler (am 31.3.12 onliene bestellt), mit dem ich schon gestern gerechnet hätte. Wieder mit Vorfreude geöffnet - nur die Hälfte drin. Die fehlenden Stoffe sind gar nicht vermerkt (ich vermute mal, ausverkauft) und meine dringend benötigten Schmittmusterfolien erst im Mai lieferbar.

Als ich mir die Rechnung aus dem Aufkleber holte, fiel mir auf, dass auf dem Paket noch ein Aufkleber "Paket nicht zugestellt - Falsche Adresse" klebt!  ?????  Wohnten wir gestern nicht wie schon seit 31 Jahren hier?

 Was für ein Glück, dass der Paket-Bote uns heute gefunden hat.

Also ist der Freitag der 13. nicht nur ein "Pech-Tag" - sondern auch ein "Glücks-Tag".

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag (das mit den schwarzen Katzen muss jeder selbst entscheiden)

und ganz liebe Geüße von

Eilli-Maus

Montag, 9. April 2012

Aus dem "Addeljee"...

Für Ostern hatte ich mir vorgenommen, mal etwas nur für mich zu machen. An einem Shirt fehlen nur noch ein paar Nähte und ein weiteres wollte ich zuschneiden. Außerdem hatte ich noch gaaaanz viele Ideen in Sachen Shirts. Genau richtig, um einen ganzen Tag im "Atelier" zu verbringen.

Nach der Umräumaktion ist noch nicht wieder alles an seinem alten oder neuen Platz. Also musste erst einmal geräumt werden. Ja, und dabei sind mir (wen wunderts?) noch viele Ideen gekommen. Am Nachmittag habe ich dann an der Maschine gesessen. Allerdings war es kein Jersey, der unter der Nadel lag......



Das Projekt stand auch schon lange auf meiner To-Do-Liste. Ich glaube, es hat mir mehr Spaß gemacht, als wenn ich an meinen Shirts weiter gearbeitet hätte.



Der Anfang ist also gemacht. Die Produktlinie "Rapunzel" wird nach und nach erweitert.



Ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Ostermontag. Sonnenschein soll es heute wohl kaum geben. Aber auf den Schnee, den wir hier im Vordertaunus haben, kann ich leicht verzichten. Ein Grund mehr, gleich nach dem Frühstück wieder in mein Addeljee zu gehen. "Rapunzel" oder Shirt??? Mal sehen, was herauskommt.

Liebe Grüße von

Elli-Maus

Mittwoch, 23. November 2011

Meine Nähmaschine kann noch nähen....

sie ist noch nicht eingerostet. Dabei habe ich sie schon seit längerer Zeit nicht benutzt. Ein Quilt für einen neuen Erdenbürger entsteht. Das Top liegt jetzt auf dem Stapel und wartet, dass es mit der Q-drive gequiltet wird.....



Irgendwie ist der Tag immer viel zu kurz. Mein DaWanda-Shop hält mich ganz schön auf Trapp. Da hängt doch ganz schön Arbeit drin. Allerding tut es meinem Hund und mir gut, dass wir fast täglich Briefe und Päckchen zur Post bringen müssen. So können wir unseren täglichen Spaziergang damit verbinden.

Heute hatte ich den 500. DaWanda-Verkauf. Es ist erst ein paar Monate her, als ich die Glückwünsche zum 100. Verkauf von DaWanda bekommen habe. Schön, dass es so gut läuft. Es könnte noch viel besser laufen, wenn ich mehr Zeit für Bilder und zum Artikel einstellen hätte. Mehrere hundert Ballen Stoff stehen/liegen in meinem Nähzimmer und nur ein ganz kleiner Bruchteil ist im DaWanda-Shop. Ich arbeite aber daran.

Donnerstag, 30. Juni 2011

Sie ist endlich da........

... schön auf einer Palette verpackt und besteht aus sechs Kartons. Ich wollte, ich hätte sie schon in meinem Nähstübchen unterm Dach.

Sonntag, 19. Juni 2011

Coming Soon

Mein Maschinenpark wächst. In Köln habe ich mich nicht nur für die Ovi sondern auch noch für ein anderes Schätzchen entschieden:



Eine Q drive. Bestellt ist es schon seit einiger Zeit. Da ich erst noch Platz machen musste und Familenfeiern anstanden, fehlte mir die Zeit dazu. Endlich habe ich einen Liefertermin vereinbart: ab 26. Kalenderwoche wird dieses Schätzchen in das NähstübchenUntermDach einziehen. Ich freue mich wie Bolle.

Allen einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße von

Elli-Maus

Freitag, 17. Juni 2011

Meine neue Freundin...

... eine Gritzner 788.


Sie steht schon eine ganze Weile in meinem NähstübchenUntermDach. Andrea hat mich schon eine Einweisung gegeben. Aber irgendwie fehlte Zeit und Mut sie auszuprobieren. Die Adresse für einen Kurs habe ich von Katja und ich konnte schon heute daran teilnehmen. Ich habe meine Freundin eingepackt, mitgenommen und wir haben uns in diesem Kurs angenähert und kennen gelernt. Der Kurs war sehr gut und ich habe viel gelernt. Sogar einfädeln kann ich! Geht besser als anknoten! Danke Frau Sander! Wenn ich nicht so platt gewesen wäre, hätte ich am liebsten gleich heute mein erstes Shirt damit genäht. Mal sehen, wie sich die nächsten Tage Zeit dazu findet. Ich werde jetzt erst einmal eine ordentliche Portion Ovi-Garn bestellen, damit ich für alle Fälle gewappnet bin. Ich denke, das könnte eine schöne und ergiebige Freundschaft werden - meine Ovi und ich.

Allen ein schönes Wochenende und liebe Grüße von

Elli-Maus

Montag, 23. Mai 2011

Auf Sparflamme

laufen meine verschienenen Aktivitäten momentan. Wenn man "auf vielen Hochzeiten tanzt", muss man bei einigen Aktivitäten etwas zurückstecken und sie auf Sparflamme laufen lassen. Smmerpause! Ich hoffe aber, dass das in einigen Wochen wieder besser wird. Dann könnt Ihr auch wieder mehr von den Kellerquiltern erfahren und das Angebot vom NähstübchenUntermDach wird auch größer. Denn dort liegen noch immer einige Stoffpakete, die zu Elli-Rolls aufgeschnitten werden wollen.

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit!

Liebe Grüße

von Elli-Maus